Auszeichnung für hervorragende Lehre

«Ein Geben und Nehmen»

Conrad Meyer, Professor für Betriebswirtschaftslehre, nimmt das Feedback der Studierenden ernst und wertet es systematisch aus. Hier seine Gedanken zur Lehre.

Claudio Zemp

Conrad Meyer (Bild: Frank Brüderli)

«Zentral ist für mich, die Studierenden für Problemstellungen und Lösungen zu faszinieren. Ich versuche dies zu erreichen, indem ich möglichst aktuelle und konkrete Beispiele aus der Praxis in meine Veranstaltungen einbaue. 

Gerade weil in einer Vorlesung so viele sind, ist es eine besondere Herausforderung, komplexe Sachverhalte so aufzubereiten, dass die Zuhörer Zugang finden. Die Vorlesung ist nur ein Element in einem gut durchdachten Paket von Basislektüre, Übungen, internetbasierten Tools und Internetforen.

Ein gutes Lernklima bedingt eine seriöse Vorbereitung der Veranstaltung! Ich bin extrem interessiert am Feedback der Studierenden, nehme es sehr ernst und werte es systematisch aus. Das Lehren macht mir immer wieder Freude. Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.»

Claudio Zemp ist Journalist.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000