SNF-Förderungsprofessuren 2013

Damit die Hüfte wieder kreisen kann

Der orthopädische Chirurg Moritz Tannast will wissen, wie Hüftarthrosen entstehen.

superuser

Moritz Tannast hat sich wegen der ausgezeichneten Infrastruktur für die UZH entschieden. (Bild: zVg)

Die SNF-Förderungsprofessuren ermöglichen jungen Nachwuchsforschenden einen bedeutenden akademischen Karriereschritt. Moritz Tannast erklärt, womit er sich in den nächsten Jahren beschäftigen will.

«Die Erforschung der Ursache der Hüftarthrose hat im letzten Jahrzehnt markante Fortschritte gemacht. Verschiedene anatomische Varianten konnten als Vorläufer der Arthrose an der Hüfte identifiziert werden. Das Ziel meines Projektes ist es, die Entstehung der Hüftarthrose des Menschen anhand eines Schafmodelles näher zu untersuchen.

Durch eine chirurgische Intervention an der Schafshüfte werden ähnliche anatomische Varianten kreiert, wie sie auch beim Menschen vorkommen. Dies erlaubt uns die Erforschung des zeitlichen Verlaufes einer Arthrose, die Evaluation von neuen Bildgebungen und die Testung von innovativen Therapieansätzen. Die «Musculoskeletal Research Unit» der Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich ist die ideale Partnerinstitution zur Durchführung dieses Projektes. Die fachliche Kompetenz, zusammen mit der ausgezeichneten Infrastruktur der Abteilung unter der kompetenten Leitung von Professorin Brigitte von Rechenberg, waren die Hauptgründe für meine Wahl der Gastinstitution Zürich.»

Zurück zum Hauptartikel

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000