Aktuelle Artikel Archiv Publikationen 2011 17 Artikel

  • Neues «magazin»

    Von Gutenberg zu Zuckerberg

    Medien machen Stars. Nicht erst seit heute: Martin Luther war der erste Star eines Massenmediums, des Buchdrucks. Heute stehen Erfinder neuer Kommunikationsformen wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oft selbst im Mittelpunkt. Das neue «magazin» geht der Frage nach, wie Medien die Welt und unsere Wahrnehmung verändern. Mehr …

  • Das neue Journal

    Schule machen

    Die Ausbildung von Gymnasiallehrerinnen und -lehrern ist eine klassische Aufgabe der Universität, die sich jedoch im letzten Jahrzehnt stark verändert hat. Lesen Sie im neuen Journal, weshalb die UZH künftig in diesem Bereich noch enger mit den Gymnasien zusammenarbeiten will. Mehr …

  • Neue Studierendenzeitschrift

    Erster «Zurich Globalist» erschienen

    Zürcher Studierende lancieren mit dem «Zurich Globalist» eine neue Zeitschrift zu Themen der internationalen Politik. Die erste und lesenswerte Ausgabe des «Zurich Globalist» widmet sich im Schwerpunkt der «Neutralität». Mehr …

  • Das neue Journal

    Der Zeit voraus

    Moderne Wandmalereien des avantgardischen Künstlers Paul Bodmer (1886–1983) schmückten ursprünglich das Kollegiengebäude der UZH. Doch schon kurz nach ihrer Fertigstellung wurden sie nach heftigen Protesten übermalt. Lesen Sie im Journal, wie die UZH vor rund hundert Jahren zum Schauplatz einer hitzigen Kunstdebatte wurde. Mehr …

  • Neue Ausgabe des «magazin»

    Die Schweiz im Zwiespalt

    Die Schweiz steckt in einer Orientierungskrise. Wer sind wir und wohin wollen wir, fragt sich die Nation. Im neuen «magazin» skizzieren Expertinnen und Experten der Universität Zürich Wege, die aus der Krise führen könnten. Mehr …

  • Das neue Journal

    Klug gezwitschert

    Soziale Netzwerke verbreiten sich rasant. Aber erleichtern sie auch die Kommunikation und Kooperation an der Universität? Welche Plattformen sind für wen geeignet? Das Journal hat bei den Angehörigen der Universität Zürich nachgefragt. Mehr … 2 Kommentare

  • Seltene Tropenkrankheiten

    Im Schatten der Malaria

    Andere Länder, andere Krankheiten. In den Tropen gibt es Erkrankungen, die bei uns kaum verbreitet und wenig bekannt sind: zum Beispiel Leishmaniose. UZH-Forscher haben nun den Wirkungsmechanismus eines Medikamentes gegen diese seltene Tropenkrankheit entschlüsselt. Dieses Wissen hilft bei der Entwicklung weiterer Wirkstoffe. Mehr … 1 Kommentar

  • «Chemie mit Globi»

    Wunderliche Gummibärchen

    Am Samstag, 18. Juni, ist «Tag der Chemie» – unter anderem mit einem Feuerwerk im Irchelpark. Zum Internationalen Jahr der Chemie erschien auch das neue Kindersachbuch «Chemie mit Globi» unter Mitarbeit der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz. UZH News verlost fünf Exemplare. Mehr …

  • Geschichte der Auffahrt

    Vom römischen Ziegensumpf zur christlichen Apostelgeschichte

    «Eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken», so steht es geschrieben in der Apostelgeschichte. Es ist die prägendste Darstellung der Himmelfahrt Christi. Doch die Vorstellung, dass irdische Wesen zum Himmel auffahren, ist älter als das Neue Testament. Mehr …

  • Das neue Magazin

    Mensch und Molekül

    Am Zentrum für Integrative Humanphysiologie arbeiten Mediziner und Naturwissenschaftler Hand in Hand. Ihre Arbeit steht für einen neuen Trend in der Forschung: die Erkenntnisse der Molekularbiologie mit der ganzheitlichen Sichtweise auf den Menschen zu verbinden. Das neue Magazin der Universität Zürich geht der Frage nach, was humanphysiologische Forschung in der Praxis bedeutet.  Mehr …

  • Das neue Journal

    Mensch und Maschine

    Hinter exzellenter Forschung stecken nicht nur kluge Köpfe, sondern oft auch ausgeklügelte Apparaturen. Das neue Journal bringt einen Schwerpunkt über Forschungsgeräte, die von Forschenden der UZH teilweise selbst entwickelt wurden. Mehr …

  • Neues Journal

    Mit vereinten Kräften

    Die Universität Zürich ist eine staatliche Hochschule, sodass die Grundfinanzierung von Forschung und Lehre durch öffentliche Mittel gewährleistet ist. Doch die Bedeutung von eingeworbenen Drittmitteln nimmt zu. Sie erlauben die Finanzierung von zusätzlichen Forschungsprojekten und Professuren, was zur Vielfalt von Forschung und Lehre an der UZH beiträgt. Mehr …

  • Evolutionsbiologie

    Sex hat Vor- und Nachteile

    Zwei Forscher der Universität Zürich und der ETH Zürich haben bei einer bestimmten Blattlauswespe herausgefunden, dass ein einziges Gen darüber entscheidet, ob sich die Insekten sexuell oder asexuell vermehren. Dies ist nicht nur für die Schädlingsbekämpfung von Interesse, sondern könnte auch helfen, eine zentrale Frage der Evolutionsbiologie zu beantworten. Mehr …

  • Das neue «Journal»

    Eine exquisite Mixtur

    Diversität gehört zum universitären Alltag. Die Europäisierung als Folge von Bologna, unterschiedliche Altersgruppen im Zug des lebenslangen Lernens und die wachsende Integration von Menschen mit Behinderung geben der Universität ein vielgestaltiges Gesicht – und bereichern sie um neue, ungewohnte Sichtweisen. Mehr …

  • Das neue «Magazin»

    Vertrauen. Worauf wir uns verlassen

    Vertrauenskrisen sind allgegenwärtig. Doch was ist Vertrauen? Und was geschieht, wenn es in die Krise gerät? Das neue Magazin der Universität Zürich beleuchtet das Thema Vertrauen und die Vertrauensforschung aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven. Mehr …

  • Sprache und Politik

    Kavallerie und Konsens

    Politiker brauchen nicht nur gute Argumente, sondern auch die richtigen Worte. Doch welche sind dies? Und womit ringt man politische Gegner am besten nieder? Antworten darauf gibt das Buch «Wahl der Wörter – Wahl der Waffen?», herausgegeben von Kersten Sven Roth und Christa Dürscheid vom Deutschen Seminar der Universität Zürich. UZH News verlost ein Exemplar. Mehr …

  • Zwangsheirat

    «Einmal weg, heisst nicht für immer weg»

    Der Bundesrat wird demnächst die Botschaft für Massnahmen gegen Zwangsheiraten verabschieden. Die Rechtsanwältin Yvonne Meier hat zu diesem Thema eine Dissertation verfasst. Sie fordert einen stärkeren Opferschutz im Ausländerrecht sowie mehr Sensibilisierung in Schulen und Spitälern. Mehr … 1 Kommentar