Aktuelle Artikel Archiv Publikationen 2015 18 Artikel

  • Neues UZH Magazin

    Die Revolution der Rechner

    Die Entwicklung des Universums simulieren oder die Entstehung von Tumoren besser verstehen: Die Forschung mit riesigen Datenmengen liefert der Wissenschaft kostbare neue Erkenntnisse, stellt sie aber auch vor neue Herausforderungen, wie das Dossier «Die Revolution der Rechner. Was Big Data bringt» im aktuellen UZH Magazin zeigt. Mehr …

  • Neues UZH Journal

    Wissenschaft ohne Grenzen

    Die Universität Zürich ist weltweit präsent. Um ihre internationale Vernetzung weiter zu stärken, eröffnet die UZH 2016 das International Scholar Center, ein Begrüssungszentrum für ausländische Doktorierende und Postdocs. Was die Internationalisierung betrifft, gewinnen Asien und Südamerika an Bedeutung. Mehr …

  • Neues UZH Journal

    Erfolgreich durchstarten

    Motivation ist der wichtigste Treibstoff für Lehre und Lernen. Das aktuelle UZH Journal hat bei Professorinnen, Dozenten und Studierenden nachgefragt, was einen inspirierenden Unterricht auszeichnet, von welchen Bedingungen Tatendrang und Leistungsfreude abhängen und welche Tricks gegen Lernflauten helfen. Mehr …

  • Quantitative Biologie

    Big Data revolutioniert Bioforschung

    Dank dem Programm «Cycler» zur Analyse biologischer Zellen haben Gabriele Gut und Prisca Liberali eine prestigeträchtige Publikation in «Nature Method» erzielt. Die Entwicklung rückt die quantitative Biologie und Big Data ins Rampenlicht, die immer wichtiger werden. Mehr …

  • Neues UZH Magazin

    Stairways to Heaven

    Wiegenlieder, Opernarien, Ländler, Affengesänge, Rockballaden und Lyraklänge: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der UZH beschäftigen sich mit einer grossen Vielfalt von Musik. Was sie dabei herausfinden, ist oft erstaunlich, wie das neue UZH Magazin zeigt. Mehr …

  • Neues UZH Journal

    Zwitschern im Labor

    Die neuen sozialen Medien verändern die Kommunikation – auch in Wissenschaft und Lehre. Das aktuelle UZH Journal hat bei Forscherinnen und Forschern nachgefragt, was ihnen Twitter & Co bringt. Mehr …

  • Denkfallen

    Psychologie der Fehlschlüsse

    Auf unser Alltagswissen ist kein Verlass. Zwei UZH-Psychologinnen haben ein Buch herausgegeben, das 100 typische Denkfallen beschreibt und wissenschaftlich beleuchtet. Mehr …

  • Antibiotikaresistenzen

    Steter Kampf gegen die Superbakterien

    Am Institut für Medizinische Mikrobiologie der UZH arbeitet das Team um Erik Böttger an neuen Wirkstoffen gegen gefährliche, resistente Bakterien. Soeben ist in Zusammenarbeit mit US-Forschern eine neue Publikation über zukunftsträchtige Wirkstoffe geglückt. Mehr …

  • Neues Magazin

    Licht: Die Quelle der Erkenntnis

    Licht steht am Anfang der Erkenntnis. Das wusste bereits das Alte Testament. Heute erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Universität Zürich mit Hilfe von Licht das Gehirn, sie bekämpfen Krebserkrankungen und sie führen virtuelle Obduktionen durch, wie das Dossier im neuen «magazin» zeigt. Mehr …

  • Reformationsgeschichte

    Vom rechten Mass

    Ein wissenschaftliches Jahrhundertprojekt – das unter der Ägide des UZH-Instituts für Schweizerische Reformationsgeschichte steht – ist abgeschlossen: Die letzten sieben Bände der edierten Werke Zwinglis sind nun erschienen. Mehr …

  • Neue Journal-Ausgabe

    Gute Ideen für gute Lehre

    Was gute Lehre ausmacht, zeigt der diesjährige Lehrpreisträger Rolf Sethe exemplarisch. In der aktuellen Journal-Ausgabe zum Schwerpunkt Lehre stellen wir sein Erfolgsrezept vor und berichten über den Lehrkredit, mit dem künftig vorbildliche Projekte gefördert werden sollen. Mehr …

  • Biodiversität

    Ein Blick in die ökologische Zukunft

    Was passiert, wenn Pflanzen- und Tiergemeinschaften unter Druck kommen? Welche Arten bestehen, welche nicht? Forschende an der UZH um Owen Petchey entwickeln mathematische Modelle zur Beantwortung dieser Fragen. Mehr …

  • Warnung von Forschenden

    «Es geht nicht mehr um Science-Fiction»

    Neue gentechnische Methoden wie CRISPR-Cas9 erlauben präzise Eingriffe in das Erbgut. Zusammen mit prominenten Forschenden warnt UZH-Assistenzprofessor Martin Jinek in «Science» vor unethischen Anwendungen beim Menschen. Der Biochemiker erläutert, wieso er den Appell unterzeichnet hat. Mehr …

  • Phasenübergänge

    Die Theorie mit Supercomputern stärken

    Supercomputer unterstützen Forschende dort, wo Experiment und Beobachtung an ihre Grenzen stossen. Die Physiker Jürg Diemand und Raymond Angélil von der Universität Zürich nutzen sie beispielsweise, um Schwachstellen in theoretischen Modellen aufzuspüren. Mehr …

  • Neues Magazin

    Im roten Bereich

    Midlife-Crisis, Klimakriege, Börsencrash oder rabenschwarze Gedanken: Das neue «magazin» diskutiert mit Forscherinnen und Forschern der Universität Zürich Krisensituationen. Und es skizziert mögliche Wege, die aus der Krise führen. Mehr …

  • Museumsbesuch

    Die Welt im Bild entdecken

    Am Montag fand an der UZH ein Symposium über das Forschungsprojekt «Menschen mit Demenz auf Entdeckungsreise im Museum» statt. Neben Vorträgen wurden ein Buch und ein Film zum Thema Demenz und Kunst vorgestellt. Mehr …

  • Neue Journal-Ausgabe

    Schätze an der UZH

    In Kellern, Archiven, Regalen und Schränken schlummern häufig die schönsten Schätze. Auch an der UZH finden sich solche unbekannten Kleinode. Wir haben einige kostbare und für die Forschung wertvolle Gegenstände ausgewählt und erzählen ihre Geschichten zu den Fundstücken. Mehr …

  • Forschung

    «Fast ein Tabuthema»

    Viel Geld geht in der Forschung verloren, weil die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit schlecht charakterisierten Antikörpern arbeiten. Noch schlimmer sind die unreproduzierbaren Ergebnisse. Biochemiker Andreas Plückthun ruft im Fachblatt «Nature» zu einem Kurswechsel auf. Mehr …